bryłka


bryłka
bryłka {{/stl_13}}{{stl_8}}rz. ż Ib, CMc. bryłkałce; lm D. bryłkałek, {{/stl_8}}{{stl_7}}zdr. od rz. bryła w zn. 1.: Bryłka gliny, ziemi, śniegu, złota. {{/stl_7}}

Langenscheidt Polski wyjaśnień. 2015.

Look at other dictionaries:

  • bryłka — ż III, CMs. bryłkałce; lm D. bryłkałek «mała bryła; grudka» Bryłka soli. Bryłka zaschłego błota. Bryłka złota. ∆ roln. Bryłka korzeniowa «bryłka uformowana z ziemi z przerastającymi ją korzeniami sadzonki» …   Słownik języka polskiego

  • Briefmarken-Jahrgang 1959 der Deutschen Post der DDR — 20 Pf. 30 Pf …   Deutsch Wikipedia

  • Świętochłowice — Infobox Settlement name = Świętochłowice imagesize = 250px image caption = Downtown image shield = POL Świętochłowice COA.svg pushpin pushpin label position = bottom subdivision type = Country subdivision name = POL subdivision type1 =… …   Wikipedia

  • Baranczak — Stanisław Barańczak mit Ehefrau Anna Stanisław Barańczak (* 13. November 1946 in Posen) ist ein polnischer Dichter, Übersetzer und Literaturwissenschaftler. Er schrieb auch unter verschiedenen Pseudonymen (Barbara Stawiczak, Feliks Trzymało i… …   Deutsch Wikipedia

  • Barańczak — Stanisław Barańczak mit Ehefrau Anna Stanisław Barańczak (* 13. November 1946 in Posen) ist ein polnischer Dichter, Übersetzer und Literaturwissenschaftler. Er schrieb auch unter verschiedenen Pseudonymen (Barbara Stawiczak, Feliks Trzymało i… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Ewige Brunnen — Das Buch Der Ewige Brunnen enthält eine Sammlung deutscher Gedichte aus acht Jahrhunderten. Es erschien erstmals 1955. Ludwig Reiners hat die Gedichte gesammelt und herausgegeben. Bereits 1959 erschien eine durchgearbeitete und erweiterte Ausgabe …   Deutsch Wikipedia

  • Der ewige Brunnen — Das Buch Der Ewige Brunnen enthält eine Sammlung deutscher Gedichte aus acht Jahrhunderten. Es erschien erstmals 1955. Ludwig Reiners hat die Gedichte gesammelt und herausgegeben. Bereits 1959 erschien eine durchgearbeitete und erweiterte Ausgabe …   Deutsch Wikipedia

  • Gesellschaft für Freie Publizistik — Logo der GfP Die Gesellschaft für freie Publizistik (GfP) ist nach Einschätzung des Bundesamtes für Verfassungsschutz die größte rechtsextreme Kulturvereinigung in Deutschland und steht der NPD nahe.[1] Sie gibt als Kontaktadresse ein Sekretariat …   Deutsch Wikipedia

  • Gesellschaft für freie Publizistik — Die Gesellschaft für freie Publizistik (GfP) ist nach Einschätzung des Bundesamtes für Verfassungsschutz die größte rechtsextremistische Kulturvereinigung in Deutschland und steht der NPD nahe.[1] Sie gibt als Kontaktadresse ein Sekretariat mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Richard von Sichowsky — (* 28. Mai 1911 in Hamburg; † 28. Januar 1975 in Hamburg) war ein deutscher Typograf und Buchgestalter. Leben Richard von Sichowsky, der aus einer Handwerkerfamilie stammte, lernte, nachdem er die Lichtwarkschule unter Peter Petersen in… …   Deutsch Wikipedia